Das Winter-ABC für Ihren Lkw!

Vor allem im Winter sollte einiges bedacht werden.

Mittwoch, 24. Oktober 2018

Glatte Straßen, Kälteeinbruch und verschmierte Scheiben – der Winter bringt, vor allem für viele Verkehrsteilnehmer, einige Tücken mit sich, die einem das Leben schwer machen können. Eine gute Vorbereitung ist da das A und O. Das Winter-ABC Ihrer ad truckdrive Werkstatt unterstützt Sie und Ihre Lkws in der kalten Jahreszeit.

A wie (Winter-)Ausstattung

Diverse Dinge dürfen nie in einem Lkw fehlen, dazu gehören die Warnweste, ein Feuerlöscher, ein Warndreieck, entsprechende Bremskeile sowie eine befüllte Bordapotheke. Im Winter ist zudem das Mitführen von Schneeketten, einem Eiskratzer sowie Besen und evtl. einem Enteiser Spray notwendig. Für das „Fahrer-Wohl“ lässt sich die Checkliste um Handschuhe, eine warme Decke sowie heiße Getränke beliebig erweitern.

B wie Batterie

Kälteeinbrüche und Minusgrade machen vor allem den Lkw- und Nkw-Batterien zu schaffen.Das Risiko eines möglichen „Liegenbleibens“ kann ein Batterie-Check minimieren.

E wie Eiskratzer

Über Nacht bildet sich im Winter oftmals eine hartnäckige Schicht aus Eis auf den Lkw-Scheiben. Ein „No-Go“ für eine sichere Fahrt! Um schnell starten zu können, ist der Griff zum Eiskratzer im Handschuhfach genau der richtige – aber nicht vergessen: ein kleines „Guckloch“ reicht nicht aus!

F wie Frostschutz

Eine Mischung aus Schnee, Regen, Streusalz und Straßendreck macht eine klare Sicht für den Fahrer oftmals unmöglich. Für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr ist die saubere Frontscheibe sehr wichtig. Dafür sollte nicht nur die Befüllung der Scheibenwaschanlage berücksichtigt werden, sondern auch (ggf.) das Nachfüllen des Frostschutzmittels. Besonders bei niedrigen Temperaturen kann es sonst Probleme beim Einsatz der Spritzwasseranlage geben.

K wie Kühlflüssigkeit

Um Frostschäden am Kühler vorzubeugen, ist zum Einsatz von geeignetem Frostschutz zu raten. Achten Sie darauf, dass der Frostschutz für die Kühlflüssigkeit auf die entsprechenden Minusgrade ausgelegt ist.

L wie Lichtcheck

Es wird spät hell und früh dunkel und dazwischen sind die Sichtverhältnisse oftmals ähnlich schlecht – mit der entsprechenden „Lkw-Beleuchtung“ wird man für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar. Ob alle Bestandteile noch optimal funktionieren, findet man am besten bei einem Lichtcheck heraus.

R wie Reifenwechsel

Für alle, die den Reifenwechsel gerne einmal vergessen, gibt es eine Eselsbrücke: von O(stern) bis O(ktober). Mit dem Reifenwechsel beim Profi können Sie sicherstellen, dass Ihre Reifen fachgerecht gewechselt werden. Außerdem gibt es, vor allem bei Fahrten ins EU-Ausland, diverse Besonderheiten zu beachten.

S wie Standheizung

Längere Staus oder Ruhepausen können in der Kälte zur Qual werden – die Standheizung ist in diesem Fall oftmals der „Retter in Not“. Aber auch nur, wenn diese einwandfrei funktioniert. Um es nicht darauf ankommen zu lassen, sollte auch diese bereits vor dem Wintereinbruch auf ihre Leistungsfähigkeit hin überprüft werden.

Nutzen Sie den Besuch bei Ihrer Werkstatt, um Ihr Reifendruckkontrollsystem (RDKS) durchchecken zu lassen. Für die volle Funktionsfähigkeit ist eine störungsfreie Kommunikation zwischen Sensoren und Empfänger zwingend notwendig.

V wie Vorsicht

Im Straßenverkehr gilt immer: Abstand halten und vorausschauend fahren! Im Winter sollte man sich diese zwei Tipps besonders zu Herzen nehmen. Glatte Straßen, schlechte Sichtverhältnisse und unsichere Verkehrsteilnehmer verlangen besondere Aufmerksamkeit und Vorsicht!

W wie (Scheiben-)Wischblätter

Im Winter müssen die Scheibenwischer besonders viel und zuverlässig arbeiten. Sind diese jedoch alt oder abgenutzt, kann sich die Sicht durch das Bilden von Schlieren und eine verringerte Funktionalität verschlechtern. Ein rechtzeitiger Wechsel ist hierbei empfehlenswert.

Pannenhotline:
00800-23878253